Helfen in Trier und Umgebung

Wenn der Verein durch eigene Recherchen oder durch Hinweise auf Not und Probleme in unserer Stadt aufmerksam wird, kann er schnell und unbürokratisch helfen - hier einige Beispiele:

Hilfsaktionen

Get Adobe Flash player
  • Bei der finanziellen Unterstützung der Baby- und Krabbelstube Trier-Nord für Babynahrung, Windeln und Hygieneartikeln.

  • Die Kindertagesstätte Trier-Nord wird mit 300 € im Monat für ein „Frühstücks für alle“ gefördert.      
  • Projekte im Frauenhaus Trier werden vom Verein finanziell unterstützt. Frauen und Kinder aus dem Frauenhaus erhalten bei Bedürftigkeit eine Erstausstattung an Kleidung sowie notwendigstes Mobiliar oder Spiele, Bücher und Spielzeug (alles aus dem eigenen Laden!).

  • Projekte der Kinder- und Jugendarbeit des Palais e.V., werden von der Trierer Nothilfe bei Bedarf unterstützt.
  • Die Ganztagsschule St. Ambrosius in Trier Nord wird mit 250 € monatlich unterstützt, um allen Kindern die Teilnahme am gemeinsamen Mittagessen zu ermöglichen.
  • Der Verein leistet weitere Unterstützung der Jugendarbeit durch finanzielle Hilfe für das Don-Bosco-Haus. Hier konnten wir bei der Neugestaltung des Spielplatzes durch die Finanzierung der Spielgeräte helfen. Nach Bedarf helfen wir beispielsweise mit Tischtennisplatten, Inlinescatern oder sonstigen Gegenständen für die Freizeitgestaltung.
  • Die Trierer Nothilfe versorgt Obdachlose, mit Kleidung, warmen Decken und Schlafsäcken.
  • Einzelfallhilfen: In vielen Einzelfällen konnten wir in den über 30 Jahren unserer Tätigkeit in Trier die Not von Familien und Organisationen unbürokratisch lindern.

Geschichten der Hilfe


Haus Tobias


Das Tanzglockenspiel im Garten von Haus Tobias 2008

 

 

 

 

 

Ein Teil des Spielplatzes im Garten von Haus Tobias 2018

  

Janosch  


Raimund Ackermann und Janosch

Raimund Ackermann sagt Danke


  

Haiti

Tessy Fautsch (Bildmitte, Ärzte ohne Grenzen), nimmt den Betrag von vierzigtausend Euro von Oberbürgermeister Klaus Jensen (vordere Reihe rechts) und Friedhelm Biesdorf, (1. Vorsitzender der Trierer Nothilfe, vordere Reihe links) unter Anwesenheit von Roman Kaßelmann, Manfred Schömer und Helmut Haag, allesamt von der Band „All About Joel“ (hintere Reihe, von links) entgegen. Foto: Roman Kaßelmann